logo5

Der SV Würgau gewinnt gegen den Tabellendritten Don Bosco 2 mit 2:0.

Die Gäste waren die optisch und spielerisch überlegene Mannschaft, fanden zunächst aber kein probates Mittel gegen die dicht gestaffelte Würgau Defensive. So dauerte es eine viertel Stunde, ehe eine schöne Kombination über Florian Ultsch, der sich auf der rechten Seite durchsetze, zur ersten Gästechance kam. In der Mitte verpasse Robert Jörg aber knapp das Tor. Im weiteren Verlauf spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Nachdem Pankraz Mächtel in der 36 Min. aus der Distanz knapp das Tor verfehlte, konnte drei Minuten später Michael Raub aus 16 Metern die Führung der Heimelf erzielen.

In der zweiten Hälfte agierte Würgau mit der Führung im Rücken mutiger, Chancen blieben zunächst auf beiden Seiten mangelware. In der 68. Min hatte Tobias Reissner die Großchance zum Ausgleich, verzieht aber knapp. Im Gegenzug spielt Würgau einen perfekten Konter. Raub auf Christian Schwab, der flankt auf Joachim Hemmer welcher auf 2:0 erhöht. Die Gäste mussten nun ihre Offensivbemühungen intensivieren, Lukas Erzfeld scheitert aber am glänzend reagierenden TW Lukas Gunzelmann. Am Ende blieb es beim wichtigen dreier für Würgau.

Pfeufer/Gries-Team überwintert auf Nichtabstiegsplatz

Einen wichtigen Sieg fuhren die Damen des SV Würgau am Sonntag Morgen gegen den direkten Konkurrenten FC Fortuna Roth ein.

05.10.2014
Wieder völlig unnötig verliert der SV Würgau Zuhause gegen den TSV Schammelsdorf mit 1:3.

Die Gäste begannen stark und setzten den SVW unter Druck, ohne aber gegen die dicht gestaffelte Würgauer Defensive ein Mittel zu finden. Die Heimelf verlegte sich auf Konter. Zwei dieser Konter hätten die Führung bringen können, Christian Doppernas scheitert aber beide Male knapp allein vor TW Matthias Schneider. In der 40 Min., die bislang stärkste Phase der Würgau, setzte sich Stefan Krapp schön gegen mehrere Gegenspieler durch, hätte auf den besser positionierten Stefan Schmaus geben müssen, versucht es selbst und TW Schneider klärt im Nachfassen.

14.09.2014
Es wäre mehr drin gewesen. Am Ende war die Heimelf aus Sassanfahrt vermutlich mit dem Punkt beim 1:1 Unentschieden mehr zufrieden als der Gast aus Würgau.

Der SVW begann engagiert und hatte bereits nach wenigen Minuten durch Thomas Will und Michael Raub Chancen zur Führung. Diese machte allerdings der Gegner, als in der neunten Minute ein missglückter Abstoß bei Pascal Römer landete und der sich dieses Geschenk nicht nehmen ließ.

Alle Spiele des SVW und JFG

  1. SVW
  2. 1.
  3. 2.
  4. E
  5. F
  6. F2
  7. Da
  8. JFG Giechburg
  9. A
  10. B
  11. C
  12. D
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Sportheim- und Platzbelegung

Hartmannsw Huebnersw csssw Nuessleinsw FFWwuergausw

Spielberichte 1.Mannschaft

Würgau schießt keine Tore

Trotz hoher Temperaturen entwickelte sich ein sehenswertes Bezirksligaspiel. Beide Mannschaften hatten zunächst gleichwertig Anteile am Spielgeschehen. Unterleiterbach hatte durch Franz Schmuck die beiden größten Chancen zur Führung, ein Freistoß streifte aber über die Latte und einen Schuss parierte TW Tobias Löhrlein. Würgau kombinierte sich bis zum Strafraum, konnte aber sich dort nicht entscheidend durchsetzen.

In der zweiten Hälfte übernahm die Heimelf mehr und mehr das Spielgeschehen. Nachdem Unterleiterbachs Florian Walter per Kopf an TW Löhrlein scheiterte, zwang Jonas Schauer mit einem Volleyschuss TW Dietmar Schmuck zu einer Glanzparade. Der eingewechselte Thomas Will wurde von Joachim Hemmer bedient, schoss aber kurz vor dem Tor knapp vorbei. Joa. Hemmer selbst köpfte ein paar Minuten später den Ball neben den Pfosten. Die Gäste kamen in der 84 Min. noch einmal gefährlich vor das Würgauer Tor, Tobias Lurtz traf aber nur die Latte. In den letzten fünf Minuten warf der SVW nochmal alles nach vorne, Jonas Hemmer köpfte aber knapp drüber, einen Distanzschuss von Jonas Schauer klärte TW Schmuck im Nachfassen. Kurz vor Spielende bekam Martin Heidenreich den Ball im Strafraum, sein Schuss war aber zu unplatziert und TW Schmuck konnte klären.

 

Bärenstarke Sperber-Elf

Mit dem bislang besten Saisonspiel schlägt der SV Würgau den 1. FC Mitwitz verdient mit 3:1.

SVW-Trainer Stefan Sperber überraschte die Gäste und ließ seine Elf offensiver Auflaufen als bei den bisherigen Begegnungen. Die Folge, Würgau von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. In die Karten der Grün-Weißen spielte sicherlich auch, dass bereits nach vier Minuten Daniel Düthorn bei einem Abpraller von TW Jan Winterstein goldrichtig stand und das 1:0 erzielte. Der lauffreudige Michael Raub setzte sich durch, scheitert aber am Keeper.

In der zweiten Hälfte mussten die Gäste kommen. Lukas Fröba zwei Minuten nach Wiederanpfiff mit dem Schuss, TW Tobias Löhrlein aber parierte. Die Heimelf ließ sich in dieser Phase aber nicht in die eigene Hälfte drücken. Jonas Hemmer erobert im Mittelfeld den Ball, steckt durch die Gasse auf Christian Schwab, dessen Schuss aber das Tor knapp verfehlte. In der 53 Min. Düthorn mit dem langen Ball, Raub und dessen Gegenspieler im Kopfballduell, der Ball geht zur Seite, Martin Heidenreich nimmt mit der Brust an, ist schneller als zwei Gegenspieler und vollstreckt zum 2:0. Zwei Minuten später setzt Raub zum Alleingang an, scheitert aber am Gäste-TW. In der 69 Min. krönte Raub seine starke Leistung und lupft frech über den Torwart zum 3:0. Mitwitz gab aber nicht auf und konnte nur drei Minuten später durch Langbein den Anschluss erzielen. Die bereits hochklassige Partie nahm noch einmal Fahrt auf und in der 83 Min. bekommen die Gäste einen Strafstoß zugesprochen. Christoph Müller trat an, knallt das Leder aber gegen die Latte. Zwei Minuten später wird Christoph Müller im Strafraum der Heimelf freigespielt, sein Schuss geht aber knapp über das Gehäuse. Am Ende blieb es in einem spannenden, hochklassigen Spiel beim verdienten Sieg der Würgauer Elf.

 

Sieg zum Heimauftakt

HS Coburg

Mit einer taktisch disziplinierten Leistung und konsequenter Chancenauswertung gewinnt der SV Würgau seinen Heimauftakt gegen den Tabellenführer FC Coburg mit 2:1.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und ein Kopfball von Daniel Alles verfehlet bereits nach wenigen Minuten das Ziel. Die Heimelf war aber vorbereitet, stand gut und setzte auf Konter. Nach bereits sechs Minuten spielte sich Jonas Hemmer auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe nutzte Michael Raub zur Führung

Weiterlesen ...
 

Spielberichte 2.Mannschaft

Punktgewinn gegen Spitzenreiter

Der SV Würgau 2 holt gegen den Tabellenführer ein Punkt.

Zu Beginn waren die Spielanteile gleich verteilt. Michael Raub und Niklas Pauer spielten nach einer viertel Stunde die ersten Chancen für die Heimelf heraus. Die Gäste gingen aber nach 21 Min. in Führung, nachdem Markus Hagel einen Freistoß direkt verwandelt.

Weiterlesen ...
 

Zweite dreht Spiel gegen Altendorf

Ein Wahnsinnsspiel erlebten die Zuschauer bei der A-Klassen-Begegnung zwischen dem SV Würgau und dem FC Altendorf.

Bereits nach vier Minuten bringt Oliver Weber die Heimelf in Front. Zunächst spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 22 Minute konnte Johanes Lindner noch einen Altendorfer Schuss auf der Linie klären, eine Minute später setzt sich Marco Gößnitzer durch und erzielt den Ausgleich.

Weiterlesen ...
 

Zweite nutzt seine Chancen nicht

Ein seltsames Spiel erlebten die Zuschauer bei der Begegnung zwischen dem SV Würgau 2 und dem SV Pettstadt 2. Die Heimelf im gesamten Spielverlauf her die bessere Mannschaft mit einer Vielzahl an Chancen.

Weiterlesen ...
 

Spielberichte Damen

Damen mit Auftaktsieg

Die Damen des SV Würgau gewinnen ihr Auftaktspiel gegen den FSV Unterleiterbach souverän mit 5:1.

Die Heimelf erlebte dabei einen Auftakt nach Maß. Bereits nach sechs Minuten konnte Carolin Schmitt per Doppelpack ihre Farben in Front bringen. Mit dieser frühen Führung im Rücken kontrollierte der SVW das Spielgeschehen, der Aufsteiger aus Unterleiterbach wurde aber mit zunehmender Spieldauer mutiger und kam auch zu seinen Gelegenheiten.

Die Damen von Trainer Matthias Pitterich schafften auch den besseren Start in die zweite Hälfte. Abermals war es ein Doppelpack von C. Schmitt, die zwei Minuten nach Wiederanpfiff aus spitzem Winkel auf 3:0 und in der 52 Min. auf 4:0 erhöhte. Die Gäste gaben sich aber nicht geschlagen und Tanja Zenk konnte aus gut 30 Metern Torentfernung das 4:1 erzielen. Es blieb ein kurzweiliges Spiel für die zahlreichen Zuschauer und in der 71 Min. konnte Anna-Maria Krapp auf 5:1 erhöhen. Es gab zwar in der Schlussphase noch auf beiden Seiten Gelegenheiten ein Tor zu erzielen, am Ende blieb es aber beim verdienten Sieg der Würgauer Damen.

 

Damen gewinnen auch gegen Oberhaid

Die Damenmannschaft des SV Würgau gewinnt auch ihr drittes Vorbereitungsspiel. Gegen RSC Concordia Oberhaid stand es am Ende 5:0 für die Mannschaft von Peter Gries.

Es dauerte aber bis zur 22 Min. ehe Carolin Schmitt das 1:0 für Würgau erzielte. In der ersten Hälfte bestimmte die Heimelf die Partie, versäumte es aber ihre zahlreichen Chancen zu nutzen.

Die Zweite Hälfte war zehn Minuten alt, als abermals Schmitt auf 2:0 erhöhen konnte. Nachdem Ines Greif zwei Minuten später das 3:0 nachlegte, war das Spiel gelaufen. Alexandra Löhr und Sabrina Rösch schraubten das Ergebnis auf 5:0.

 

Damen drehen Spiel

Damen drehen Spiel

Richtig spannend machten es die Damen des SV Würgau am Sonntagmorgen im Heimspiel gegen die SG Reitsch/Rennsteig, gewannen am Ende aber hochverdient mit 3:1.

Die Heimelf war von Beginn an spielbestimmend.

Weiterlesen ...
 

Sieg gegen Dietersdorf

Einen wichtigen Sieg gegen den Tabellennachbarn fuhren heute Morgen die Damen des SV Würgau gegen die SpVgg Dietersdorf ein.

Die erste Chance des Spiels hatten aber die Gäste. Sabrina Arnold kommt, sträflich allein gelassen, frei nach einem Eckball zum Kopfball, zielt aber vorbei. Würgau bekam die Partie besser in den Griff und ging nach 21 Min. durch Belinda Hoidn in Führung. Die Gäste konnten aber im direkten Gegenzug durch Melanie Koch ausgleichen.

Weiterlesen ...
Copyright © SV Würgau 1948 e. V. | Fränkische-Schweiz-Str. 38 | 96110 Scheßlitz - Würgau