SVW
logo5













Jonas Hemmer köpft zur 1:0 Führung

 

Der SV Würgau gewinnt verdient gegen den FSV Buttenheim mit 3:2. Das Spiel begann gleich mit einem Tor, als Jonas Hemmer nach Zuspiel seines Bruders Joachim die Führung erzielte (4 Min.). Drei Minuten später lupft Daniel Kestler an die Latte, drei Minuten später scheitert Michael Raub an TW Marcel Stark.

Ein spannendes Spiel gewinnt der SV Würgau gegen den ASV Sassanfahrt mit 1:0. Die Heimelf mit dem besseren Start, scheiterten durch Jonas Hemmer und Daniel Kestler jeweils an Torwart Chris Ziener. Die Gäste hatten nach einer viertel Stunde ihre Möglichkeit, Armend Elshani scheitert aber an Torwart der Würgauer Tobias Löhrlein. Das Spiel war gleichwertig verteilt, spielte sich aber hauptsächlich im Mittelfeld ab. Kurz vor der Halbzeit zirkelt Pascal Römer einen Freistoß um die Würgauer Mauer, TW Löhrlein abermals auf dem Posten.

Die Zweite Hälfte war gerade neun Minuten alt, als Thomas Will im Strafraum der Gäste gefoult wird und Daniel Kestler den fälligen Elfmeter sicher zum Führungstreffer der Heimelf verwandelt. Nur eine Minute später scheitert Jon. Hemmer am Keeper des ASV. Würgau zog sich nun etwas zurück, die Gäste taten sich aber schwer gegen die dicht gestaffelte SV-Defensive. Zehn Minuten wurde es nochmal spannend. Stefan Schmaus zweimal in aussichtsreicher Position, auf der Gegenseite scheitert Römer an Löhrlein. Während ein Schuss von Jon. Hemmer abgefälscht knapp vorbei geht, köpft Jörg Hirsch knapp neben das Tor. In der Schlussminute nochmal ein Konter der Heimelf, Christian Schwab schießt aber freistehend vor TW Ziener vorbei.

Heute top, morgen flop, und wieder umgedreht.... Eine mal wieder 180 Gradwendung zum letzten Sonntag erlebten die Mitgereisten Fans von ihrem SVW. Ein hochverdienter 0:3 Sieg beim Tabellendritten TSV Burgebrach gelang der Elf um Kapitän Joachim Hemmer und der Sprung vom Relegationsplatz. In der ersten Hälfte waren die Spielanteile relativ ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten.

In der zweiten Hälfte zunächst das gleiche Bild, ehe der Kapitän persönlich nach einem Freistoß von Christian Doppernas die Führung markierte. Nur kurze Zeit später erhöht Daniel Kestler, ebenfalls per Kopf, auf 0:2. Würgau zog sich zurück und musste trotz sehr gutem Defensivspiel gegen die starke Heimoffensive Chancen zulassen. Diese konnte aber TW Tobias Löhrlein glänzend parieren. Den Schlusspunkt setzte Stefan Schmaus, der einen Konter nur noch einzuschieben brauchte.

Der SV Würgau verspielt wichtige Punkt und verliert gegen den SV Frensdorf mit 0:2. Beide Mannschaften zu Beginn nervös mit vielen Fehlpässen und Stockfehlern. Würgau zunächst aktiver mit einigen Aktionen in Richtung Strafraum. Nach einer viertel Stunde versucht es Thomas Will aus der Distanz, aber direkt auf TW Thilo Suck. In der 22 Min. dann die überraschende Führung der Gäste, als die Heimabwehr den Ball leichtfertig verspielt und Marc Dürbeck diese Einladung annimmt.

Verdient gewinnt der SV Würgau beim SV Eintr. Ober-Unterharnsbach mit 0:2 und fährt – Jahresübergreifend – den dritten Sieg in Folge ein. Die Gäste überließen zunächst der Trunk-Truppe das Spielgeschehen, verteidigte aber kompakt und stieß gefährliche Konter. Ein solcher landete zwar zunächst im Seitenaus, aus dem darauffolgenden Einwurf entwickelte sich aber der Führungstreffer des SVW. Langer Einwurf Joachim, sein Bruder Jonas verlängert per Kopf und in der Zentrale steht Michael Raub, der per Drehschuss Harnsbachs Keeper keine Chance lies (7 Min.). Harnsbach weiterhin optisch überlegen, aber keinerlei Durchschlagskraft. Nachdem nach einem weiteren Konter Neuzugang Daniel Kestler knapp vorbei zielte, wird er in der 20 Min. im Strafraum gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelt abermals Raub zum 2:0. Ende der Ersten Halbzeit und zu Beginn der Zweiten war die Partie hitzig, was der Heimelf auch die ein oder andere Möglichkeit gestattete. Raub hätte in der 57 Min. erhöhen können, aber der gefoulte sollte einen Strafstoß nun mal nie selbst ausführen. Harnsbach warf zum Ende des Spiels nochmal alles nach vorne, Würgau stabilisierte sich aber wieder und so blieb es am Ende bei der zweiten Heimniederlage der Harnsbacher in dieser Saison.

Der SV Würgau gewinnt gegen den Tabellendritten Don Bosco 2 mit 2:0.

Die Gäste waren die optisch und spielerisch überlegene Mannschaft, fanden zunächst aber kein probates Mittel gegen die dicht gestaffelte Würgau Defensive. So dauerte es eine viertel Stunde, ehe eine schöne Kombination über Florian Ultsch, der sich auf der rechten Seite durchsetze, zur ersten Gästechance kam. In der Mitte verpasse Robert Jörg aber knapp das Tor. Im weiteren Verlauf spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Nachdem Pankraz Mächtel in der 36 Min. aus der Distanz knapp das Tor verfehlte, konnte drei Minuten später Michael Raub aus 16 Metern die Führung der Heimelf erzielen.

In der zweiten Hälfte agierte Würgau mit der Führung im Rücken mutiger, Chancen blieben zunächst auf beiden Seiten mangelware. In der 68. Min hatte Tobias Reissner die Großchance zum Ausgleich, verzieht aber knapp. Im Gegenzug spielt Würgau einen perfekten Konter. Raub auf Christian Schwab, der flankt auf Joachim Hemmer welcher auf 2:0 erhöht. Die Gäste mussten nun ihre Offensivbemühungen intensivieren, Lukas Erzfeld scheitert aber am glänzend reagierenden TW Lukas Gunzelmann. Am Ende blieb es beim wichtigen dreier für Würgau.

Alle Spiele des SVW und JFG

  1. SVW
  2. 1.
  3. 2.
  4. F
  5. G
  6. Dam.
  7. Mädch.
  8. JFG Giechburg
  9. A
  10. B
  11. C
  12. D
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Loading...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Sportheim- und Platzbelegung

Fr.31.Aug. 18:00 Veranstaltungen
Bazzo 40ten
Sa.01.Sep. 18:00 Veranstaltungen
Bazzo 40ten
Sa.29.Sep. 19:00 Veranstaltungen
Oktoberfest
Sa.15.Dez. 19:00 Veranstaltungen
Weihnachtsfeier

SVW Sport-Echo

Hartmannsw Huebnersw csssw Nuessleinsw FFWwuergausw

Spielberichte 1.Mannschaft

Rückrundenstart mit Niederlage

Der SV Würgau verliert gegen die DJK Stappenbach mit 0:1. Beide Mannschaften agierten von Beginn an mit offenen Visier und versuchten über schnelle Bälle in die Spitze zum Torerfolg zu kommen. Die Heimelf dabei mit den besseren Chancen. Thomas Will per Kopf knapp vorbei, ebenso wie Christian Schwab aus der Distanz. Die Gäste hatten in der 13 Min. die erste Chance, Daniel Pflaum kann eine Nachlässigkeit in der Würgauer Defensive aber nicht nutzen. Kurz vor Halbzeit ist Markus Pfaffenberger über rechts durchgebrochen, TW Tobias Löhrlein aber auf der Stelle.

Kurz nach Wiederanpfiff eine Großchance der Würgauer. Stefan Schmaus bekommt den Ball sechs Meter vor dem Tor, schießt aber drüber. In der 68 Min. ein folgenschwerer Fehler der Heimelf. Ein Freistoß im eigenen Strafraum wird schnell ausgeführt, der Gegner kann den Ball abfangen und auf Christian Dotterweich, der in der zentrale blank stand abspielen und dieser schiebt zum 0:1 ein. Der SVW warf nun alles nach vorne. Schwab’s Schuss aus elf Metern geht abgefälscht drüber, Chris Wudi setzt sich auf der rechten Außenbahn durch, seine Hereingabe konnte aber TW Fabian Wazanini vor dem einschussbereiten Schmaus abfangen. In den Schlussminuten köpfte Johannes Gerner knapp neben das Tor, genauso wie auf der Gegenseite Joachim Hemmer. So blieb es am Schluss beim 0:1 Sieg der DJK Stappenbach.

 

...und der SVW kann doch noch gewinnen!

02.11.2014
Verdient gewinnt der SV Würgau das Kellerduell gegen die SpVgg Stegaurach 2 mit 3:1.

Beide Mannschaften begannen zunächst nervös. In der zwölften Minute konnte eine Ecke von Michael Raub zunächst abgewehrt werden, Marius Hemmer nahm aber aus 20 Metern Maß und schlenzt den Ball platziert zum Führungstreffer in den Winkel. Die Heimelf nun mit neuen Mut, machte das Mittelfeld dicht und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Nachdem Christian Doppernas und Raub verpassten, konnte Joachim Hemmer nach einem Eckball von Stefan Schmaus per Kopf auf 2:0 erhöhen. Vor dem Halbzeitpfiff hätten Doppernas und Schmaus noch erhöhen können.

In der zweiten Hälfte machte Würgau zunächst weiterhin das Spiel.

Nachdem Stefan Krapp alleinstehend vor TW Patrick Zeh scheiterte, erhöht Schmaus in der 57 Min. nach einem starken Konter auf 3:0. Es dauerte aber nur zwei Minuten und die Gäste konnten in Person von Matthias Gries verkürzen. Die Heimelf lies den Gegner nun kommen, bis auf eine Chance von Christopher Rumpel, geriet der SVW allerdings nie in ernsthafter Gefahr. Auf der Gegenseite wurden aber zahlreiche Chancen durch Chris Wudi, Krapp und Pankraz Mächtel teilweise fahrlässig vergeben. Sei es drum, am Ende bleibt es beim verdienten Würgauer Erfolg.

 

Löhrlein rettet SVW vor Niederlage

19.10.2014
Keinen fußballerischen Leckerbissen sahen die zahlreichen Zuschauer beim 1:1 zwischen Würgau und Tütschengereuth.

Dabei fing die Partie relativ vielversprechend an. Patrick Stürmer schießt nach neun Minuten knapp drüber, Lukas Wernsdörfer machte es in der 14 Min besser und brachte die Gäste per Drehschuss aus elf Metern mit 0:1 in Front. Drei Minuten später der Ausgleich. Marius Hemmer zieht einen Freistoß aufs lange Eck, sein Bruder Joachim gibt per Kopf den Ball noch die nötige Richtung. Anschließend verflachte aber das Spiel, so dass kaum Torchancen herausgespielt werden konnten. Nach einer halben Stunde bekommt Christian Doppernas zwei Meter vor dem Tor den Ball, kann diesen aber nicht kontrolliert abschließen.

In der zweiten Hälfte zunächst das gleiche Bild. Beide Mannschaften neutralisierten sich, so dass beide Keeper beschäftigungslos blieben. Ab der 61 Min. wurde es dann aber interessant. L. Wernsdörfer probiert es aus der Distanz, der Ball geht aber abgefälscht knapp vorbei. Zwei Minuten später Markus Baum aus der Distanz, diesmal TW Tobias Löhrlein sicher. Auf der Gegenseite wird Doppernas im Strafraum angespielt, legt sich den Ball aber einen Tick zu weit vor, so dass TW Moritz Lang eingreifen konnte. Nachdem Joa. Hemmer per Kopf knapp drüber zielte, hatte auf der Gegenseite der eingewechselte Daniel Bernreuther die Großchance zum Siegtreffer, TW Löhrlein aber mit einer Glanztat. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

 

Spielberichte 2.Mannschaft

SVW II kann Fehlstart nicht aufholen

 

24.08.2014
Nach 25 Min. war das Spiel eigentlich für den SV Würgau 2 schon
gelaufen. Durch individuelle, katastrophale Fehler brachte sich die

Barth/Göller-Elf selbst um die Chance die drei Punkte gegen Ober-/Unterharnsbach zu Hause zu behalten. Nach bereits neun Minuten nutzte Michael Schäder einen Lapsus des Würgauer Schlussmanns zur Führung der Gäste.

Weiterlesen ...
 

SVW II im Pech

17.08.2014 Nach 3:0 Halbzeitführung nur 3:3
"Erste Halbzeit Top, zweite Halbzeit Flop". Dies dürfte das Resüme der Trainer Barth und Göller nach dem Heimspiel ihres Teams gegen die FSG Gunzendorf 2 gewesen sein. In der ersten Hälfte führte man völlig verdient und relativ gefahrlos durch einen lupenreinen Hattrick von Chris Wudi mit 3:0, ehe man in der zweiten Hälfte alles verschenkte.

Weiterlesen ...
 
Copyright © SV Würgau 1948 e. V. | Fränkische-Schweiz-Str. 38 | 96110 Scheßlitz - Würgau