logo5

Ein Wahnsinnsspiel erlebten die Zuschauer bei der A-Klassen-Begegnung zwischen dem SV Würgau und dem FC Altendorf.

Bereits nach vier Minuten bringt Oliver Weber die Heimelf in Front. Zunächst spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 22 Minute konnte Johanes Lindner noch einen Altendorfer Schuss auf der Linie klären, eine Minute später setzt sich Marco Gößnitzer durch und erzielt den Ausgleich. Nur vier Minuten später konnte Steffen Lindner, nicht angegriffen von der Würgauer Abwehrreihe, die Gäste in Front bringen. Würgau nun mit Problemen und Lindner und Gößnitzer erhöhten auf 1:4 bis zur Pause.

In der Zweiten Hälfte warf der SVW alles nach vorne und kam zu zahlreichen Chancen. Erst in der 62 Min. konnte aber Rainer Linz per Foulelfmeter das 2:4 erzielen. Im direkten Gegenzug hätte Lindner den alten Abstand wieder herstellen können, scheitert aber an TW Sebastian Behr. Dann drehte der SVW auf und das Spiel. In der 68 Min. setzt sich Markus Pfeufer durch und verwandelt ins lange Eck, Zwei Minuten später sorgte Stefan Krapp per direkt verwandelten Freistoß für den Ausgleich. Die Heimelf hatte noch nicht genug und Linz erzielt in der 78 Min. das 5:4 für den SVW. Drei Minuten später machte abermals Linz durch sein drittes Tor den Deckel zu.

Hartmannsw Huebnersw csssw Nuessleinsw FFWwuergausw

Besucher

Heute 5

Gestern 68

Woche 73

Monat 808

Insgesamt 36259

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

User Login

Copyright © SV Würgau 1948 e. V. | Fränkische-Schweiz-Str. 38 | 96110 Scheßlitz - Würgau