logo5

HS Coburg

Mit einer taktisch disziplinierten Leistung und konsequenter Chancenauswertung gewinnt der SV Würgau seinen Heimauftakt gegen den Tabellenführer FC Coburg mit 2:1.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und ein Kopfball von Daniel Alles verfehlet bereits nach wenigen Minuten das Ziel. Die Heimelf war aber vorbereitet, stand gut und setzte auf Konter. Nach bereits sechs Minuten spielte sich Jonas Hemmer auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe nutzte Michael Raub zur Führung

. Nur sechs Minuten später tauchte Jon. Hemmer wiederum im Strafraum des FC auf und erhöhte auf 2:0. Die Heimelf, nun mit der Führung im Rücken, versuchten aus einer stabilen Defensive zunächst keinen Gegentreffer zuzulassen, der Gast agierte wenig geschockt und übernahm die Feldhoheit. Einige Male musste SVW-Schlussmann Tobias Löhrlein eingreifen, tat dies aber mit Bravour. Kurz vor Seitenwechsel erhöhten die Gäste noch einmal den Druck, die Heimelf verstand es aber, durch Kampf zu überzeugen und die Führung in die Pause zu retten.

Gleich nach Wiederanpfiff klärte TW Löhrlein gegen Lukas Mosert und ein Schuss von Alles wird geblockt. Die Heimelf verstand es Mitte der zweiten Halbzeit, durch Konter für Entlastung zu sorgen. Hitzig wurde es in der Schlussphase, als Schiedsrichter Ridvan Özdemir in der 92. Minute Strafstoß für die Gäste gab und Lukas Mosert auf 2:1 verkürzte. In der siebenminütigen Nachspielzeit warfen die Gäste alles nach vorne, Würgau rettete aber den knappen Vorsprung über die Zeit.

Hartmannsw Huebnersw csssw Nuessleinsw FFWwuergausw
Copyright © SV Würgau 1948 e. V. | Fränkische-Schweiz-Str. 38 | 96110 Scheßlitz - Würgau